Kompakt Kurs Q2-02: Raumgeometrie, Vektoren, Skalarprodukt, Winkel

  • Zielgruppe: Schüler, die in diesem Halbjahr das Thema „Lineare Algebra mit analytischer Geometrie“ behandeln (Klasse 12, 2. Halbjahr, G9).

  • Kursdauer: 2 x 90 Minuten

  • Kosten: 29,- EUR einmalig (kein Abo, kein Vertrag)

  • Optional: 10,- EUR für 7 Tage Zugang zum fachlich betreuten Fragenforum

  • Übungsaufgaben und Videos mit Schritt für Schritt Lösung

  • Zusatzmaterial in Form von Erklärvideos für Themen, die im Kurs nicht behandelt wurden

  • Infovideo zum Kurs

Themen des Kurses

Das dreidimensionale Koordinatensystem, einzeichnen von Punkten, erschließen von Punkten, Schrägbilder

Was ist ein Vektor? Länge eines Vektors, Ortsvektor eines Punktes, Einheitsvektor, rechnen mit Vektoren

Linearkombination von Vektoren, kollineare Vektoren, komplanare Vektoren

Skalarprodukt, Orthogonalitätskriterium

Fläche eines Parallelogramms, Fläche eines Dreiecks

Anmeldung

An welchem Termin möchtest Du teilnehmen?
Optional
Welche Aussagen zum Matheunterricht in der Schule treffen bei Dir zu? (freiwillige Angabe)
Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO: *

Diese Kurse sind vielleicht auch interessant für Dich:

Kostenloses Webinar
Wie wird man besser in Mathe?

Einfach den Stoff nachholen, den man nicht verstanden hat und schon wird man besser in Mathe. Oft gehört, stimmt aber nicht, denn ganz so „einfach“ ist es nicht.

Aufschieberitis – Verstehen und vermeiden

Erkenne, wie Du Dich selbst manipulierst und Dir selbst im Wege stehst. Lerne Möglichkeiten kennen, die Ziele zu erreichen, die Du Dir gesetzt hast!

Selbstmotivation – wie funktioniert das?

Ich würde ja gerne, habe aber keine Motivation. Du kennst das? Dann bist Du hier richtig! Eng verwandt mit der Aufschieberitis geht es hier mehr um das Thema Motivation.

Leitung des Kurses: Matthias Huthmacher – Mathe Coach seit 2005

Als ich im Jahr 2005 meine erste Unterrichtsstunde gegeben habe, fragte ich mich, ob das gut war und was ich besser machen könnte. Auch tausende von Unterrichtsstunden später ist diese Haltung geblieben! Dieser stetige Prozess der Selbstreflexion hat die Qualität meines Unterrichts kontinuierlich steigen lassen.

Inzwischen habe ich mir als Mathe Coach einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Der Schwerpunkt meiner Arbeit lag und liegt bei Schülern ab der Klasse 8. Also der Zeitpunkt, ab dem es wegen der einsetzenden Pubertät und steigenden schulischen Anforderungen schwierig wird.

Das Abitur habe ich auf dem zweiten Bildungsweg mit der Note 1,4 gemacht. Neben einem abgeschlossenen Studium als Toningenieur habe ich 4 Semester Mathematik studiert, um einen größeren Blick auf die Zusammenhänge der einzelnen Themenfelder der Oberstufe zu haben.

Schwierigkeiten in Mathematik stellen meistens nur eine Seite des Problems dar. Auf der anderen Seite findet man Defizite in der Leistungsmotivation, fehlendes Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, Versagensängste oder totale Kapitulation. Um dieser psychologischen Komponente des Berufs gerecht zu werden, habe ich mich im systemischen Lerncoaching weitergebildet und mich anschließend für ein Studium der Psychologie an der Fernuniversität Hagen entschieden.